Freund/innen dieses Blogs

adventkalender12, kajsakavat, lililililis, jbj69, kassandra, White Blog, paintinggirl, Black Blog , Belladonna, Rosalie, Elsa Stern, eliza73, wasserfee, billi, superangel, ronja, puciluci, josie, TomCool,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)

Letzte stories

Ach Ercabi,...

...lass Dich mal ganz fest umarmen (((((... vivi,2017.11.23, 09:07

Du Arme

manchmal kommt echt alles auf einmal. Ke... flottelotteburnin,2017.11.21, 23:27

@libbydoe, indian, soul u...

ihr meine lieben! beim letzten sturm z... ercabi,2017.11.17, 11:362 Kommentare

Ach Du Arme...

...wie geht es Dir jetzt. Sind inzwische... vivi,2017.09.13, 07:19

ach ercabi,

das hört sich nicht gut an. bei mir... soul,2017.08.19, 19:50

Liebe ercabi!

Uha, also das kenn ich (leider) nur zu g... indian,2017.08.09, 15:55

Liebe ercabi,

oje :( ja, wenn's kommt, dann meist in F... libbydoe,2017.08.08, 22:08

aller schlechten dinge si...

im Moment bin ich in einem tiefen tal.... ercabi,2017.08.08, 18:454 Kommentare

Kalender

August 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    Adventkale... (Aktualisiert: 13.12., 19:44 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 13.12., 08:37 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 10.12., 14:00 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 10.12., 13:57 Uhr)
    ~Little_De... (Aktualisiert: 9.12., 21:44 Uhr)
    sonnenblum... (Aktualisiert: 6.12., 08:33 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 3.12., 13:03 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 30.11., 21:10 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 30.11., 11:05 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 29.11., 20:15 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 29.11., 20:13 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 29.11., 20:10 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 29.11., 20:07 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 29.11., 20:05 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 29.11., 20:01 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 26.11., 23:22 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 23.11., 09:07 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 23.11., 09:00 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 23.11., 08:55 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 23.11., 08:52 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 17.11., 08:32 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 23.9., 22:42 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
Dienstag, 08.08.2017, 18:45
im Moment bin ich in einem tiefen tal.

wann es begonnen hat, weiß ich nicht mehr genau. aber der auslöser war die nachricht, dass mein bruder nach einem hinterwand-infarkt in der intensivstation lag. gottseidank hat er ihn unbeschadet überstanden.
zwei tage danach bekam mein vater den befund "verengte halsschlagader". die genauere untersuchung ist demnächst.
drei tage später sah ich auf meinem august-dienstplan, dass mir die stationsleitung meinen kasterltag (wunschfrei) vor meinem urlaub verplant hat. dabei war er für die anreise zur großcousinen-hochzeit notwendig.
nach dienstschluss war mein kopf mehr als voll und ich übersah, dass ein auto bei einer grünen Ampel wegen eines vor ihm abbiegenden autos stehenbleiben musste - dem anderen auto passierte dank anhängevorrichtung nichts, aber bei meinem entstand ein schaden von knapp €2000.

da dachte ich: "ok - aller schlechten dinge sind drei." weitgefehlt ...
meine schwester gestand mir einige tage später, dass sie schon eineinhalb jahre an scheidung denkt.
der höhepunkt war aber die nachricht, dass der dritte aufeinanderfolgende krebsabstrich meiner älteren tochter noch immer positiv ist.

dass mir meine stationsleitung im september wieder einen kasterltag (rollling-stones-konzert in spielberg) verplant hat, war "eh klar"...

gottseidank durfte ich bei der rundum gelungenen hochzeit meiner großcousine dabei sein.
obwohl auch bei dieser reise das tal nicht überwunden wurde - ich möchte sogar schreiben, es erreichte seinen tiefpunkt.
geballt prallten die eigenschaften meines mannes auf mich ein, die mich ohnmächtig machen.
und zu guter letzt hatte ich sogar meine kinder gegen mich.

vielleicht liegt alles wirklich nur an mir. ich bin offensichtlich so unzufrieden mit meinem leben, dass ich schon ein paar mal dachte: "l.m.a.a. ich nehme meine ersparnisse und meinen pass und haue ab." und bei jedem neuerlichen "abhau"-gedanken bin ich dem umsetzen desselbigen ein Stückchen näher.

ich weiß, dass man seinen problemen nicht davonlaufen kann. aber irgendetwas muss sich ändern...


 
Liebe ercabi,
oje :( ja, wenn's kommt, dann meist in Form einer Pechsträhne!
Ja, das kenn ich auch, mit dem Abhauen wollen...aber das denke ich mir in letzter Zeit seltener...was ich mir denke und immer mehr vorstellen kann, ist aber, dass ich raus muss von hier, dass ich umziehen will, nur ist das Ganze nicht so einfach wie es sich anhört, vA wenn man eh schwer Kontakte knüpft und man keinen Vertrauten an der Wunschdestination hat...
auch bei mir sollte sich jetzt bald was zum Positiven ändern, denn ich habe das Gefühl hier in dieser Stadt zu ersticken und unterzugehen...
Wünsche dir vA für deine Tochter alles Gute...das klingt ja alles mächtig nach Scheiße...hoffe, das wendet sich doch noch mal zum Guten
...aber auch das kenne ich, ein Moment oder kurze Strähne, an der es läuft und man glücklich ist, und dann folgt die nächste Pechsträhne :/
...aber so hoff'ma ja nicht dass es kommt, gell ;) sondern dass die gute dann auch mal länger verweilt!
...wenigstens hält es sich ja die Waage und die Strähnen kommen abwechselnd, eine Dauerpechsträhne wäre ja gar nicht auszuhalten!
Kann das richtig nachfühlen, du hast dir auch mal bessere Zeiten verdient...
und du mal länger aus diesem tiefen Tal raus sein kannst und am besten gar nicht mehr dorthin zurückgeworfen wirst...das Tal kenn ich nur zu gut, dort ist es so dunkel, kalt und fies...

Liebe Grüße
 
Liebe ercabi!
Uha, also das kenn ich (leider) nur zu gut - dass einige Dinge zusammenkommen und das auch noch geballt, Dinge die man net brauchen kann.
Das mit dem tiefen Tal ist schon schlimm und ich denke mir, dass das viele von uns kennen.
Einerseits gehörts irgendwie zum Leben dazu, aber andererseits denke ich mir, mah bitte, warum schon wieder oder eben nicht nur eine Sache sondern mehr.
Ich hoffe Dir gehts den Umständen entsprechend.
Weißt was mir dazu eigefallen ist? Auswandern.
Auswandern daran denke ich ab und zu wenn Leute davon reden oder Sendungen diesbezüglich zu sehen sind.
Würde ich auch, wenn ich das nötige Kleidgeld dafür hätte und wenn meine Kinder erwachsen wären.
So ists, dass meine Große mitten in der "allerschönsten" Pubertät" ist und die Kleine wird 8 Jahre, also das würde net gehen.
Aber so einige Destinationen hätte ich schon:
An erster Stelle wäre da Kanada, dann die USA, Neuseeland ist ein wunderbares Land oder ev. Australien.
Man kann ja einfach träumen - ist auch schön.
Das mit dem "l.m.a.a." oja, das denke ich mir auch manchmal und ich gebe zu, es rutscht mir auch heraus, aber was solls, gibt Schlimmeres.
lg indian
PS: Bin froh, dass überhaupt noch einige hier im Blog sind.
 
ach ercabi,
das hört sich nicht gut an. bei mir ist das zwar schon ein paar jahre her, dass ich in so einer phase war, wo eine schei... nach der anderen kam, aber ich kann es trotzdem noch immer sehr gut nachfühlen.
es ist zum auszucken, wenn man nicht weiß, was man tun kann, damit sich endlich alles (oder zumindest das meiste) zum guten wendet.

du sagst, es muss sich was ändern. ich halte dir ganz fest die daumen, dass du ganz schnell das findest, was sich ändern muss, damit sich alles ändert.
bei mir waren es damals zwei entscheidungen. zum einen habe ich beschlossen, wegzuziehen. raus aus dem haus, das mich fertig machte.
und zum anderen habe ich, nachdem ich innerhalb von ein paar monaten mehrmals wirklich extreme schmerzen bekommen hatte, einen kurantrag gemacht.

innerhalb von 14 tagen bekam ich eine antwort (ich hatte erwartet, dass die sich erst nach monaten, wenn überhaupt, melden würden) und einen monat später hätte ich schon auf kur sein können (ich hab das dann noch 14 tage nach hinten verschoben um im job noch eines zu regeln).

das hat nicht nur das blatt gewendet! die schei.. phase hörte mit der kur auf und diese drei wochen haben mein leben nachhaltig verändert.

meine entscheidung wegzuziehen habe ich dann auch umgesetzt. alles schritt für schritt, aber konsequent.

du schreibst, du weißt, dass du nicht vor deinen problemen davonlaufen kannst. nein, das kann man wirklich nicht. was schon lange hartnäckiges problem ist, bleibt auch weiter. ABER, wenn man eine entscheidung für etwas trifft, dann konzentriert man sich auf die umsetzung und so manches 'löst' sich dann von alleine. was immer das für eine entscheidung ist?! sei es, dass man sich ein neues hobby sucht, seine beziehung wieder in glückliche bahnen bringt oder nötigenfalls auch beendet. sei es ein umzug, eine neue arbeit oder beides. eine auszeit, der jakobsweg, was auch immer.
irgendetwas, auf das man 'hinarbeiten' kann. die konzentration geht weg von den schei....haufen, hin zu einem ziel.

natürlich, krankheiten oder schicksalsschläge, die familiäre situation, lösen sich deswegen nicht in luft auf. aber vielleicht ist dann beispielsweise die tatsache, dass sich die schwester schon seit eineinhalb jahren eine trennung überlegt, gar nicht mehr so schlecht. denn das heißt ja, dass sie sich dessen bewusst ist, dass was in ihrem leben nicht mehr passt und sie ist dabei es zu lösen.

vielleicht reiht man dann auch so gestrichene fenstertage nicht mehr nur ein unter 'war ja klar, dass das auch noch schief geht', sondern bekommt entweder eine wut oder aber man fängt an nachzudenken, ob es nicht vielleicht anzeichen dafür sind, dass man mit der arbeitssituation im grunde gar nicht mehr zufrieden ist.

wut, so habe ich in den letzten monaten gelernt, ist auch nicht so schlecht! denn wut setzt energien frei, die man nützen kann.
früher war für mich wut nur negativ. aber diese neue erkenntnis, macht richtig frei.

mein leben ist zum großteil genauso verlaufen, wie ich es mir gewünscht habe. aber es waren auch 'lernphasen' dabei.
ich habe z.b. einen job gefunden in der neuen heimat, der mir spaß macht. und dann kam eine kollegin, die mir diesen job vermießte. ich ärgere mich immer noch darüber, dass so schlangen wirklich mit ihrer art immer wieder durchkommen.
aber für mich war diese schlange gut, denn die hälfte meines jobs wollte ich vorher schon loswerden. und jetzt merke ich erst, wie sehr mich dieser teil belastet.
ich habe entscheidungen getroffen ohne zu wissen, wie ich das finanziell auf die reihe kriege. aber auch das wird sich ergeben.
also ungelöste probleme, die man hat, denen kann man eh nicht davonlaufen. aber man kann damit leichter umgehen und sie lösen, wenn man nicht mehr in dieser 'eine schei... nach der anderen-phase' drinnen ist.

mir ist schon klar, im nachhinein ist man immer gscheiter und dann kann man auch 'gscheit daherreden' und wenn man mittendrin steckt kann man so ein dahergerede auch nicht wirklich brauchen.
eigentlich wollte ich dir nur mut machen!

wie gesagt, ich halte dir jedenfalls die daumen, dass du bald findest, was dir raushilft.
aus meiner erfahrung kann eine entscheidung FÜR etwas ein ansatz sein.

lg soul
  • soul,
  • 2017.08.19, 19:50
 
Ach Du Arme...
...wie geht es Dir jetzt. Sind inzwischen ein paar der Probleme gelöst worden. Es liegt nicht an Dir. So Zeiten gibt es halt. Durchtauchen und gestärkt wieder auftauchen. Du schaffst das... Hast schon so viel geschafft. Viel Kraft, Ausdauer und die Fähigkeit, sich zwischendurch über kleine Dinge zu freuen...

Lg. Vivi
  • vivi,
  • 2017.09.13, 07:19